Dienstag, 25. September 2007

ZDF-Mediathek macht Anstalten

Es war einmal, vor nicht allzu langer Zeit, da hatte das ZDF eine Online-Mediathek, in der TV-Sendungen online angesehen werden konnten. Nun nicht mehr. Zumindest keine mehr, die funktioniert. Zumindest bei mir funktioniert.

Mit Firefox, allen erforderlichen Plug-Ins installiert, aktiviertem JavaScript und aktiviertem Java und aktiviertem Pipapo, bekomme ich jetzt nur noch eine Seite zu sehen in der ZDF-Mediathek, die mich auffordert, ein Plug-In auszuwählen. Geht aber nicht. Lässt sich nichts auswählen. Obwohl alles korrekt installiert ist:

Screenshot: ZDF-Mediathek im Firefox

Gut, also schmeiße ich den verhassten Internet-Explorer an. Und was muss ich lesen:

Screenshot: Fehlermeldung zur ZDF-Mediathek-Seite im Internetexplorer

Ich will im ZDF nur genau eine einzige Sendung sehen: Die Satire-Sendung "Neues aus der Anstalt". Der Rest des ZDF-Angebotes interessiert mich nicht. Das ZDF kriegt es noch nicht einmal hin, schlicht und einfach einen Link zur Videostreamdatei anzubieten, den der Nutzer dann notfalls, wenn es Probleme mit den Plug-Ins gibt (und die gibt es bei manchen Nutzern mit Sicherheit immer mal wieder) manuell in sein Video-Abspielprogramm einfügen kann. Aber es muss ja alles in einem Pop-Up-Fenster laufen. Vermutlich, damit man das Videofenster auch ja auf einem ZDF-Webseiten-Hintergrund betrachtet. Und nirgends ist ein Link zu einer Hilfeseite zu finden. Und natürlich auch kein direkter Link zu einer Möglichkeit zur Kontaktaufnahme. Was für eine Eselei das ganze.

Zurück also zum guten alten, verlässlichen eMule (Wortspiel! Bin ich nicht gut!).

Screenshot: ZDF-Sendung als Downloadangebot in Tauschbörse eMule

Da läuft die Sendung allerdings nach dem Herunterladen auf den eigenen Rechner garantiert ohne jedes ZDF-Branding (Logo oben links in der Ecke ausgenommen) und garantiert außerhalb jedes ZDF-Onlineangebotes und weit entfernt von jeder vom ZDF "kontrollierten" Webseite. Der böse Nutzer macht eben, was er will. Ts, ts, ts.

Technorati-Tags: , , , ,

4 Kommentar(e):

Nontra hat gesagt…

Danke für den Test der ZDF-Mediathek. Hat mir eigenen Frust erspart.

Anonym hat gesagt…

Ich kann deine Erfahrungen vollkommen nachvollziehen. Für mich ist die ZDF Mediathek auch eine große Enttäuschung.

Anonym hat gesagt…

Die Mediathek steckt noch in den Kinderschuhen und bleibt da auch hoffentlich drin stecken. Alles mit heißer Nadel gestrickt, um die PC-Gebühr zu rechtfertigen. Um nichts anderes geht es hier - Betrug am Bürger! Ausreichende Kapazitäten sind auch nicht vorhanden, wie man am Beispiel Eva Herman und Mediathek sieht. Man sollte auch bestrebt sein, den Begriff "Abruffernsehen" zu vermeiden. Das soll nur suggerieren, dass es sich um Fernsehen handelt und somit gebührenpflichtig ist. Das Angebot ist aber eher mit der einer Videothek zu vergleichen. Und hierfür gibt es keine pauschalen Gebühren, sondern es wird nach Nutzung abgerechnet. Aber für so einen mangelhaften Service überhaupt Geld zu zahlen, dürfte kein Mensch einsehen.

Hier gibt's noch eine tolles Rundfunkgebühren-Quiz, bei dem einem die Augen aufgehen!

Solon hat gesagt…

@Anonym: Auf der von dir verlinkten Seite zu "Eva Hermann und Mediathek" steht: "Dieses Beispiel zeigt recht gut, dass das Übertragungsmedium Internet für die massenhafte Verteilung von Videoinhalten nicht sonderlich gut geeignet ist."

Hm. Würde das ZDF auf Filesharing setzen, würde es solche technischen Probleme allerdings nicht geben. Im Gegenteil: Je mehr Leute beispielsweise ZDF-Infhalte bei eMule oder als Bittorrent-Datei tauschen, desto mehr Bandbreite stände zur Verfügung, weil jeder Downloader auch gleichzeitig Stücke uploaden würde. Aber Filesharing gilt ja als "verboten". :-)