Donnerstag, 10. Januar 2008

Aufgewacht!

Ich werfe das Tagesschau-Blog jetzt aus dem Reader. Die tägliche Selbstbeweihräucherung ist ja noch einschläfernder als die Sendung selbst. (Quelle: Lawblog.de)


Wow, jetzt erst? Rechtsanwalt Udo Vetter ist wirklich langmütig. Muss man wohl auch sein in seinem Beruf.

In den Kommentaren bei Udo Vetter wird noch auf das lesenswerte Feature von Walter van Rossum (im Deutschlandfunk gesendet) über die Tagesschau hingewiesen (via Elementarteile).

Technorati-Tags: ,

3 Kommentar(e):

ninjaturkey hat gesagt…

Zeit für neue Parolen:

Couchpotato aufgewacht
und erkenne Deine Macht.
Alle Sender stehen still
Wenn die Fernbedienung will.

oder

Wacht auf, Zuschauer dieser Erde,
die stets man noch zum Konsum zwingt!
Mit Volksverdummung ohne Ende
de lange schon zum Himmel stinkt.
I: Völker seht die Signale!
Auf zum letzten Gefecht!
Stürmt die GEZ-Zentrale
(beim zweite Mal "Sende-Zentrale)
(beim dritten Mal "LRA-Zentrale")
das geschieht ihnen recht.

Solon hat gesagt…

Schönes Lied! :-)

Aber Sie haben total fahrlässigerweise den Hinweis vergessen, dass man dieses Lied lieber nicht in der Öffentlichkeit singen sollte. Zumindest nicht in Mecklenburg-Vorpommern.

;-)

ninjaturkey hat gesagt…

Hm, ein berechtigter Einwand, mein lieber Solon.
Rechtes Liedgut ist vielleicht unverfänglicher, und der eine oder andere mitsummende Staatsdiener würde sicherlich deeskalierend wirken. Z.B. mit bekannten Weisen wie:

"Es braust ein Ruf wie Donnerhall:
TV verblödet überall!
Auf, auf, geschwind zu deutschen Sendern
Dann werden wir die Sache ändern.

Lieb Fernsehvolk magst ruhig sein,
lieb Fernsehvolk magst ruhig sein..."

Aber im Gegensatz zu Herrn Koch könnte ich es nicht ertragen, von der NPD Beifall zu bekommen. Als eitler Mensch muss man ja auch mal wieder in den Spiegel sehen können.